FLVW Kreis Olpe würdigt die Verdienste im Ehrenamt

Kunibert Rademacher erhält den Ehrenamtspreis der Leichtathletik

Es ist das Ehrenamt, das für die Durchführung des Trainings- und Wettkampfbetriebs, jedoch auch für ein lebendiges und gelungenes Vereinsleben unverzichtbar ist. Dies machte Joachim Schlüter, Vorsitzender des FLVW Kreises Olpe, am Montag in den Räumen der Volksbank in Drolshagen deutlich. Im Namen der Fußballer und Leichtathleten des Kreises  zeichnete er an diesem Abend 10 verdiente Vereinsmitglieder für ihr hohes ehrenamtliches Engagement mit dem diesjährigen Ehrenamtspreis aus.

Unter den zu Ehrenden fand sich auch Kunibert Rademacher, den der Kreisleichtathletikausschuss (KLA) auf Vorschlag seines Vereins, der SG Wenden, für die Ehrung nominiert hatte. Kunibert ist seit Jahrzehnten in der Leichtathletik seines Vereins tätig. Er arbeitete unter anderem als Pressewart, Jugendtrainer und ist zurzeit noch als 2. Vorsitzender im Amt. 11 Jahre lang war Kunibert Vorsitzender des Kreisleichtathletikausschusses und brachte in dieser Zeit die Kreisleichtathletik mit vielen Ideen und Neuerungen voran. Unvergessen ist seine sachkundige und unterhaltsame Moderation bei Stadionwettkämpfen und Laufveranstaltungen, die ihn auch weit über die Kreisgrenzen hinweg bekannt machte.

Kunibert Rademacher wird im März des kommenden Jahres bei einer zentralen Veranstaltung der Verbandsleichtathletik in Kamen Kaiserau eine weitere Ehrung für sein überragendes Engagement für die Leichtathletik erfahren.